Hilfeleistung grenzenlos

Seit 2013 gibt es eine Vereinbarung über die grenzüberschreitende Hilfeleistung und Zusammenarbeit im Brandschutz sowie seit 2015 eine Vereinbarung über grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Rettungsdienst. Im grenznahen Raum kommt es immer wieder zu Hilfeleistungsanforderungen durch die benachbarten Kommunen. Diese Hilfeleistung gilt es zu verbessern und zu optimieren.


Die Feuerwehren der Grenzregion führen gemeinsame Übungen zu unterschiedlichen Einsatzszenarien durch. Im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung der Übungen werden die Alarmierungswege und Einsatzdurchführungen überprüft und bewertet. Ein wesentlicher Bestandteil ist die Kommunikation zwischen den Leitstellen beider Länder, insbesondere die Überwindung der sprachlichen Barriere. Die einzelnen Übungen sind mit den Freiwilligen Feuerwehren der Städte und Gemeinden Johanngeorgenstadt; Potůčky (Breitenbach); Bärenstein, Vejprty (Weipert); Marienberg Hora Svatého Šebestiána (Sankt Sebastiansberg) Olbernhau und Brandov (Brandau) unter Einbeziehung weitere Feuerwehren der Region, sowie den Hilfsorganisationen des Rettungsdienstes geplant.

Der wichtigste Aspekt des Projektes ist die gemeinsame Vorbereitung der Übung unter Einbeziehung aller am Prozess beteiligten Verantwortungsträger.



Förderzeitraum

25.11.2021 - 29.07.2022

Antragsteller

Landratsamt Erzgebirgskreis

Region/Landkreis

Erzgebirgskreis

Förderprogramm

Kleinprojektefonds Interreg V A, 2014 -2020

Budget

Gesamtbudget in Höhe von 18.499,85 €, davon wurden 15.000,00 € gefördert.