Internationaler Wettbewerb der Jugendfeuerwehr 21.06. – 23.06.2019

Der internationale Wettkampf der Jugendfeuerwehren ist eine traditionelle Veranstaltung, die sich großer Beliebtheit erfreut und durch die Unterstützung der Europäischen Union realisiert werden kann. Das Ziel der Euroregion Erzgebirge ist dabei die Förderung des Zusammenlebens und die Stärkung unserer Region. Speziell durch den Wettbewerb, soll die grenzüberschreitende Wahrnehmung und gegenseitige Anerkennung der Jugendlichen für ihre Tätigkeiten im Feuerwehrbereich erreicht werden. Die Jugendlichen lernten an diesem Wochenende einiges über die unterschiedlichen Gepflogenheiten kennen und verbesserten gleichzeitig ihre kommunikativen Fähigkeiten. Der gemeinsame Austausch über Fachthemen und ähnliche Interessensgebiete förderte den Abbau von Barrieren und führte die Teilnehmer zueinander.

Durch derartige Wettkampfveranstaltungen wird die körperliche Leistungsfähigkeit gesteigert und das Gemeinwesen gestärkt. Sportveranstaltungen entwickeln dadurch eine positive Auswirkung auf die alltäglichen Herausforderungen der jungen Feuerwehrleute und deren soziale Kompetenzen.

Die Durchführung des Wettbewerbes findet im regelmäßigen Wechsel in den beteiligten Regionen Chomutov, Louny, Most, Teplice, Mittelsachsen und Erzgebirgskreis statt. Dieses Jahr war das Landratsamt des Erzgebirgskreises, Referat Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz, als Ausrichter verantwortlich.

Die Gäste wurden dazu in die Jugendherberge Hormersdorf eingeladen, um ein anspruchsvolles Wochenende zu verbringen. Insgesamt traten 16 Mannschaften mit 135 Teilnehmern und Organisatoren aus der Euroregion Erzgebirge in einem sportlichen Wettbewerb gegeneinander an. Für einen fairen Wettbewerb wurden von beiden Seiten des Erzgebirges die gleiche Anzahl an Teilnehmern entsendet und von jeder Mannschaft die Teilnahme von Mädchen und Jungen gefordert.

Aus dem Nachbarland reisten hierzu die Mannschaften aus Jirkov, Strupčice, Cítoliby, Lenešice, Obrnice, Želenice, Háj u Duchcova und Osek an. Aus Mittelsachsen kamen die Mannschaften von Frauenstein, Lichtenwalde, Nassau und Niederwiesa, sowie aus dem Erzgebirgskreis die Mannschaften von Großolbersdorf, Hermannsdorf, Oelsnitz und Zwönitz. Die Betreuung der Wettkampfstationen wurde durch das Engagement der einheimischen Feuerwehren und Fördervereine gewährleistet, denen dafür nochmals großer Dank gebührt! 

Der Wettbewerb mit 14 Disziplinen aus den Bereichen Sport, Spiel und Feuerwehrwissen wurde auf einer Strecke von ca. 5 km, im Geyerischen Waldgebiet, nahe des Greifenbachstauweihers aufgebaut. Als Sieger des Wettbewerbes durfte sich am Samstagabend die Mannschaft ehren lassen, die die Disziplinen am schnellsten und mit den wenigsten Fehlern absolviert hatte.  Dabei erfolgte gleichzeitig die Weitergabe des Wanderpokals an die Siegermannschaft.

Wir gratulieren an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich der Mannschaft aus Jirkov (ehem. Kreis Chomutov). Glückwünsche auch den Zweitplatzierten, die Mannschaft aus Niederwiesa in Mittelsachsen und an den dritten Platz, die Mannschaft aus Osek (ehemliger Kreis Teplice).